Januar 2014 « Mauseschwanz Handarbeit

Mauseschwanz Handarbeit

Liebens- und Lebenswertes

Hemd in Hose

Wie ich im letzten Eintrag schon angerissen habe, hatte ich die tolle Idee meinem Zwergerl ein Weihnachtsoutfit selbst zu nähen… Nun bin ich ja kein Crack, was das Nähen mit Baumwolle und co angeht; zum Glück gibt es bei uns in der Nähe das Nadelöhr, einen wunderschönen Stoffladen und wunderbare Nähkurse. Die Kurse folgen keinem besonderen Thema, vielmehr darf man sich aussuchen auf welches Pferd einem die liebe Angelika helfen muss soll.

Weihnachten ist bei uns schon immer etwas festlich… Es gibt für mich ein extra Weihnachtskleid (natürlich jedes Jahr ein anderes 😉 ) und mein Mann darf auch nicht in seinem so geliebten Jogginghosen auf dem Sofa sitzen, sondern muss ich in ein Hemd und eine schicke Hose quetschen… Klar, dass der Zwerg dann schon auch etwas besonderes anhaben soll. Naja… und da sonst ja immer bunte Farben und Jerseystoffe im Fokus stehen, war klar, dass es ein bisschen klassischer werden soll.

Weihnachtszwerg

Entstanden ist ein echt niedliche Kombi aus gestreiftem Baumwollhemd, schokobrauner Cordhose und coolen Hosenträgern…

Weihnachtshemd

Den Schnitt vom Hemd gibt es in der Ottobre.  Mir hatte es der kleine Stehkragen angetan! Die Taschen vom Originalschnitt habe ich nicht übernommen, da ja die Hose mit Hosenträgern genäht werden sollte (hehe…weniger Arbeit für mich :-) )

Den wirklich tollen Stoff hab ich mir auch im Nadelöhr gekauft. Kragen, Manschetten Schulterpasse und Knopfleiste sind schräg zum Fadenlauf zugeschnitten.

Ärmel

Ohne Anleitung hätte ich die Ärmel wohl nicht nähen können!! Oder lasst es mich anders formulieren: Ich hatte ja eine Anleitung… ohne die liebe Geli hätte ich die Ärmel wohl nicht nähen können!! Ottobrisch reiht sich für mich eindeutig in die Sprachen Altgriechisch, Mandarin oder auch Japanisch ein! Ohne Übersetzung für mich manchmal nicht zu verstehen.

Stehkragen

Die kleinen Knöpfchen im leicht changierenden Braunton passen perfekt zum Hemd und zur Cordhose!

weihnachtshose

Die Hose dazu ist ebenfalls aus der Ottobre, aus einer etwas älteren Ausgabe! Nannte sich glaub ich Oliver Twist… Ich hab die Zeitschrift irgendwohin verlegt!! Eigentlich ist der Schnitt mit Hosenträgern aus Stoff, aber die haben mir nicht so fallen, und waren auch nicht zu verstellen und so habe ich braune Hosenträger zum anklipsen dazu gekauft.

Weihnachtshose2

Der Cordstoff liebe ich ja heiß und innig!! Er ist vom Stoffmarkt und ich habe daraus ja auch schon die letzte Fin – Hose für Opas Geburtstag genäht. Aber kann man denn genug braune Cordhosen haben?? Für die Belege habe ich aus dem gestreiften Baumwollstoff vom Hemd genommen… Passt perfekt!

Hose hinten

Hinten sieht man, dass der Schnitt für Hosenträger konsipiert ist. War auch perfekt um den gekauften anzubringen. Für die Riegel an der Seite hab ich jeweils 2 Knöpfe angebracht. War auch ganz gut so, weil die Hose mal wieder viel zu lang ist und noch umgeschlagen werden muss… Aber so passt sie hoffentlich länger!

Bund

Vorne hat die Hose eine Art Latz, mit jeweils 3 Knöpfen an der Seite. Mit den Knöpfen hatte ich echt Glück! Geli hatte die gleichen wie fürs Hemd eine Nummer größer auch noch da!!

Hemd mit Hosenträgern

 Hier noch die Hosenträger überm Hemd!

Küchenjunge

Jedenfalls fand ich das Ganze als alter Jersey – Fan so fisselig, dass der arme Zwerg jetzt wahrscheinlich jeden Sonntag des neuen Jahres in diesem Hemd und dieser Hose herumlaufen muss, bis es wirklich wirklich zu klein geworden ist!!

Bitte auch die ORANGEN Socken beachten!! Die sind im Moment sooooo wichtig, weil Dinosaurier drauf sind… naja… ein bißchen Entscheidung musste ich wohl auch dem Lütt‘ zugestehen :-)

2 Kommentare »

%d Bloggern gefällt das: